Seite auswählen

Unsere Stimmen gegen CETA

Hört ihr, wie das Volk hier singt?
Und wie der Zorn der Leute klingt?
Das ist Musik von Men­schen,
die nie wieder eure Wähler sind.

Schluss mit euren CETA-Lügen,
damit könnt ihr uns nicht betrügen.
Unsere Welt gerecht und frei,
dann sind wir dabei.

Euer CETA bringt Pro­fite für
die Rei­chen dieser Welt.
Auf uns’rem Rücken holen sie sich
noch mehr Macht und Geld.

Die Demo­kratie,
demon­tieren sie.
Kommt, stimmt mit ein!

Text: Helga Rei­mund, Attac Berlin


Wer hat’s erfunden? Die Bel­gier? Wir wissen es nicht genau. Aber mit ihren gesun­genen Flashmobs am 25. Juli 2015 auf dem Indus­trie­ver­bands­treffen »TTIP – what is at stake at Bel­gium« und am 25. Februar 2016 auf dem Treffen der euro­päi­schen und US-ame­ri­ka­ni­schen TTIP-Ver­handler haben die bel­gi­schen TTIP-Geger·innen Zei­chen gesetzt. Auch auf der Mani­fes­ta­tion gegen CETA am 20. Sep­tember in Brüssel soll viel­tau­send­stimmig das Lied der Angry Men aus Les Misè­rable erklingen.

Außerdem hält sich hart­nä­ckig das Gerücht, dass dieses Lied auch auf den sieben Demos am 17. Sep­tember gesungen wird, um damit drei Tage später den Pro­test nach Brüssel zu bringen.

Hier schon mal Links zu Videos und Ori­gi­nal­texten auf eng­lisch, fran­zö­sisch und deutsch zum Üben.